Mit einem Panoramarahmen seine Wand schmücken

19. Januar 2011

Aufgrund der stetig steigenden Beliebtheit von Panoramamotiven als effektreiches Accessoire in Wohnungen und Häusern gibt es mittlerweile sogar spezielle Bilderrahmen, die sogenannten Panorama-Rahmen, in die diese großformatigen Bilder in ihrem ganzen Umfang besser zur Geltung kommen.

Abhängig vom Rahmenmaterial ist mit Sicherheit das zu rahmende Bild, da nicht jedes Bild in jedem Panorama-Rahmen optimal präsentiert werden kann. So sollten Sie bei ruhigen Landschaftsmotiven zum Beispiel eher zu einem schicken Holzrahmen greifen, wo hingegen zu einem beeindruckenden Panorama einer großstädtischen Skyline auch ein moderner Aluminium Panorama-Rahmen eingesetzt werden kann. Da diese Rahmen meistens sowohl horizontal als auch vertikal eingesetzt werden können, bieten sich Ihnen als Nutzer eine ganze Reihe an Gestaltungsmöglichkeiten, Ihre Poster oder vielleicht sogar selbst geschossenen Fotos an Wänden oder Türen gekonnt in Szene zu setzen. Und auch farblich bietet immer mehr Hersteller eine immer größer werdende Anzahl an Farben und Farbmixen an, die das Dekorieren einfacher werden lassen.

Allerdings besitzt nicht jedes Panoramabild die gleichen Maße, weshalb es die Panorama-Rahmen in guten Fachgeschäften oft in unterschiedlichen Ausführungen gibt und auch Sonderanfertigungen, speziell auf Ihr persönliches Bild sind vielfach möglich. Möchten Sie allerdings wechselnde Bilder in Ihrem Panorama-Rahmen verwenden, sollten Sie eher zu einem gängigen Rahmenformat greifen, damit auch gewährleistet ist, dass alle Bilder optimal in den Rahmen passen und Sie nicht Probleme mit der Form bekommen, was zum Verschnitt des Bildes führen kann, wenn dieses zu groß für den Rahmen ist. Bei etwas kleineren Panoramabildern ist dieses Problem oftmals nicht ganz so schlimm, da immer mehr Rahmenhersteller für ihre Panorama-Rahmen auch Passepartout-Einlegepapierrahmen in unterschiedlichen Formen und Größen anbieten, die das Bild zusätzlich hervorheben.

Aufgrund des technischen Fortschritts, der es einem erlaubt, auch eigene Panoramabilder zu erstellen, bieten immer mehr Firmen Bilderrahmen in diesem Format an. Als wichtigste Hersteller dieser Panoramarahmen sind sicherlich die Firma Nielsen Design und Roggenkamp zu sehen.

Bilderrahmen – Ein Teil der Kunst

5. März 2010

Bilderrahmen sind weit aus mehr, als nur Befestigungstechnik für Fotos oder Bilder an der Wand. Ein Rahmen kann schlicht bis unsichtbar (Rahmenlos) sein, oder aber durch Form und Farbe Teil des Kunstwerkes werden. Rahmen gibt es in vielen verschiedenen Variationen: Alu-Rahmen, Holz-Rahmen, farbige Holzrahmen, Stahlrahmen, Bilderrahmen mit runden und breiten Profilen und unzählige weitere.

In den nächsten Artikeln möchte ich Ihnen verschiedene Varianten von Bilder-Rahmen vorstellen und auch verschiedene Bildaufhängungen testen und berichten.